Vorträge von Marlene Schaaf

2021

„Leaking of confidential information to the media and the multiple roles of trust in negotiations”. Vortrag auf der 8. European Communication Conference Online der European Communication Research and Education Association (ECREA) (September 2020). Gemeinsam mit Christina Viehmann, Mathias Weber & Oliver Quiring.

The mediatization of protests movements and how media impacts themselves. Vortrag auf der PhD Preconference Political Communication im Rahmen der 71. Jahrestagung der International Communication Association (ICA), virtuelle Konferenz (Mai 2021).

"Media & Protest – but what is in-between? – Die Bedeutung verschiedener Informationsquellen, medienbezogener Wahrnehmungen und politischer Wirksamkeit für das Protestverhalten" Vortrag auf gemeinsamen Jahrestagung der Fachgruppe „Kommunikation und Politik“ der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), des Arbeitskreises „Politik und Kommunikation“ der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW) und der Fachgruppe „Politische Kommunikation“ der Schweizerischen Gesellschaft für Kommunikations- und Medienwissenschaft (SGKM) (Februar 2021, digital), gemeinsam mit Christina Viehmann.

2020

„Medialisierter Protest oder bewegender Medieneinfluss”. Vortrag auf dem Kolloquium des Nachwuchsnetzwerks politische Kommunikation (NAPOKO), virtuelle Konferenz (November 2020).

„A risky strategy: Instrumentalizing public opinion in societal decision making”. Vortrag auf der 73. Jahrestagung der World Association for Public Opinion Research (WAPOR), virtuelle Konferenz (Oktober 2020). Gemeinsam mit Christina Viehmann, Mathias Weber & Oliver Quiring.

„’Now more than ever!’ – Public opinion as a mobilization factor in wage disputes”. Vortrag auf der 73. Jahrestagung der World Association for Public Opinion Research (WAPOR), virtuelle Konferenz (Oktober 2020). Gemeinsam mit Christina Viehmann.

„Wer mit dem Feuer spielt, verbrennt sich auch mal – Das Zusammenspiel zwischen Medienöffentlichkeit und gesellschaftlichen Entscheidern zwischen strategischer Instrumentalisierung und Reaktionszwang. Vortrag auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (März 2020, München), gemeinsam mit Christina Viehmann, Mathias Weber & Oliver Quiring

„…wo einer was durchsticht, versucht er mit fiesen Tricks ein Ergebnis zu fixieren“. Indiskretionen und die multiplen Rollen von Vertrauen in Verhandlungen. Vortrag auf gemeinsamen Jahrestagung der Fachgruppe „Kommunikation und Politik“ der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), des Arbeitskreises „Politik und Kommunikation“ der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW) und der Fachgruppe „Politische Kommunikation“ der Schweizerischen Gesellschaft für Kommunikations- und Medienwissenschaft (SGKM) (Februar 2020, Mainz), gemeinsam mit Christina Viehmann, Mathias Weber & Oliver Quiring.

2019

Brain doping on journalists' prescription? Perception and influence of media reporting on pharmacological cognitive enhancement. Vortrag auf der European Conference on Health Communication (ECHC; gemeinsame Jahrestagung der DGPuK-Fachgruppe Gesundheitskommunikation und der ECREA TWG Health Communication, Zürich, Schweiz, 13.-15.11.2019). Gemeinsam mit Markus Schäfer und Oliver Quiring.

Schmierfett oder Reibungswiderstand? Theoretische Konzeptualisierung der Medienöffentlichkeit in Verhandlungen zur Lösung gesellschaftlicher Konflikt. Vortrag auf der Jahrestagung der DGPuK (9.-11.Mai 2019, Münster). Gemeinsam mit Christina Viehmann, Mathias Weber und Oliver Quiring.