Prof. Dr. Oliver Quiring

QUIRING_800px

Leiter des Lehr- und Forschungsbereichs für Kommunikationswissenschaft

Geboren 1969 in Hilpoltstein, Mittelfranken. Von 1993 bis 1998 Studium der Sozialwissenschaften (Kommunikationswissenschaft, Soziologie, Psychologie, Volkswirtschaft) an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg. Promotion im Hauptfach Kommunikationswissenschaft im November 2003 in Nürnberg (Dissertation: Wirtschaftsberichterstattung und Wahlen). Habilitation mit der Venia Legendi für Kommunikationswissenschaft im Januar 2009 an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Von 1998 bis 2003 wissenschaftlicher Mitarbeiter von Winfried Schulz in Nürnberg. Von 2003 bis 2007 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt „intermedia" bei Hans-Bernd Brosius am Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Von 2007 bis 2009 wissenschaftlicher Assistent von Romy Fröhlich am IfKW München. 2009 Ruf auf eine Professur am Institut für Publizistik der Universität Mainz. Von 2011 bis 2013 geschäftsführender Leiter des Instituts für Publizistik. 2008 bis 2010 Schatzmeister der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK). 2010 bis 2014 stellvertretender Vorsitzender, seit 2014 Vorsitzender der DGPuK. Im Wintersemester 2013/14 Visiting Scholar am Institut für Journalismus, Medien und Kommunikationswissenschaft an der Jagiellonen-Universität Krakau.

 

Forschungsschwerpunkte

  • Soziale, ökonomische und politische Kommunikation
  • Medienwandel und Medieninnovation
  • Integrativ qualitativ-quantitative Methodenlehre und -entwicklung

 

Preise und Auszeichnungen

2015
Top Faculty Paper Award der Communication and Technology Division der International Communication Association (zusammen mit Leonard Reinecke, Stefan Aufenanger, Manfred E. Beutel, Michael Dreier, Birgit Stark, Klaus Wölfling und Kai Müller)

2010
Top-Three Faculty Paper Award der Journalism Studies Division der International Communication Association (zusammen mit Romy Fröhlich und Sven Engesser)

2003
Promotionsförderpreis der Sparkasse Nürnberg

2002
Lobende Erwähnung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft für den besten Beitrag eines Nachwuchswissenschaftlers zur Jahrestagung in Dresden (Beitragstitel: Die Fernsehberichterstattung über die Arbeitslosigkeit und die Popularität politischer Parteien - eine Zeitreihenanalyse)

1998
Ehrenpreis der WISO-Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg

 

Kontaktinformationen

Sekretariat: Rita Walldorf, Tel. 06131/39-23722, E-Mail: rita.walldorf@uni-mainz.de

Sprechstunde: montags 10-12 Uhr, Georg-Forster-Gebäude 03.247, Sprechstundentermine bitte bei Frau Walldorf (+49(0)6131-39-23722 bzw. rita.walldorf@uni-mainz.de) anfragen!

Telefon: 06131-39 25222

E-Mail: sekretariat-quiring@uni-mainz.de